Altweiber mit Dröpkes, Hätzblatt und Happy Hour

BandsHei on Klei präsentiert neues Konzept für Karnevals-Donnerstag

  • Happy Hour: 0,2l Getränke nur 1€
  • 3 karnevalistische Top-Acts
  • Shuttle-Service zu 8 Orten
  • Und vieles mehr….

Wie kaum ein anderer Verein verbindet die Gerichhausener Dorfgemeinschaft Hei on Klei Tradition und Moderne. Dass sich nämlich die Pflege des Sommer- und Winterbrauchtums sowie das Beschreiten neuer Wege nicht ausschließen, beweisen die „Hei on Kleier“ seit Jahren – und pünktlich zum Beginn der heißen Karnevals-Phase mit einem brandneuen Konzept für ihre Veranstaltung am Altweiber-Donnerstag.

Seit vielen Jahren ist das jecke Event im Zelt am Ottenhof an diesem Tag Anlaufstelle für Jung und Alt, und in diesem Jahr lohnt sich Feiern bei Hei on Klei noch mehr als sonst. „Wir haben den vielen Anfragen der Besucher, mit unserer Veranstaltung früher zu happy_hourbeginnen, Rechnung getragen und öffnen das Zelt nun schon ab 17 Uhr statt wie bisher um 20 Uhr“, sagt Präsident Heribert Jackels. „Somit holen wir vor allem die Berufstätigen, die bis nachmittags noch im Büro gefeiert haben, und die jungen Leute ab.“
Gestartet wird an Altweiber mit einer „Happy Hour“ von 17 bis 18 Uhr, in der Bier und Softdrinks (0,2 Liter) zum Schnäppchen-Preis von 1 Euro zu haben sind. Musik gibt es an diesem Tag nicht von einer, nicht von zwei – sondern gleich von drei Bands!Neben der Party-Band „Enjoy“, die schon im vergangenen Jahr das Party-Volk in Gerichhausen zum Tanzen gebracht hat, ist es dem Vorstand von Hei on Klei gelungen, zwei absolute karnevalistische Top-Acts zu verpflichten. Gegen 17.45 Uhr werden die „Dröpkes“ bei Hei on Klei ihre Top-Hits präsentieren, und zwei Stunden später stehen die Mannen von „Hätzblatt“ auf der Bühne. „Es ist nicht selbstverständlich, dass wir diese beiden Top-Bands für den Altweiber-Donnerstag verpflichten konnten. Umso glücklicher sind wir, dass es geklappt hat“, freut sich Vorsitzender Rudi Babka.
Wie schon im vergangenen Jahr bietet Hei on Klei wieder einen Bustransfer für alle Jecken, die ins Festzelt kommen wollen, an – diesmal allerdings nicht nur innerhalb Wegbergs, sondern auch über die Stadtgrenzen hinaus. „Angefahren werden von uns die Orte Rickelrath, Harbeck, Rath-Anhoven, Kipshoven, Moorshoven, Beeck und Klinkum. Außerdem gibt es natürlich wieder den Pendelbus zwischen Parkplatz Schwalmaue und unserem Festzelt“, erklärt Geschäftsführer Michael Jackels. Die genauen Abfahrtszeiten in den jeweiligen Ortschaften werden unter anderem auf www.www.www.heionklei.de bekannt gegeben.

Happy Hour, Top-Livemusik, Partyspaß ohne Ende – und das alles für nur 6 Euro im Vorverkauf oder 7 Euro an der Abendkasse. „Wir rechnen mit noch mehr Besuchern als in den vergangenen Jahren, deswegen empfehlen wir, sich Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen zu sichern“, schließt Präsident Heribert Jackels.