Das war Karneval 2016 bei Hei on Klei!

Großartige Stimmung bei der diesjährigen Galasitzung.

Was für ein toller Höhepunkt der Session! Bei der Dorfgemeinschaft Hei on Klei wackelten von Donnerstag bis Sonntag die Zelt-Wände, und das nicht (nur) aufgrund des Sturms, der sich Sonntagabend auch bei der Galasitzung bemerkbar machte. Angefangen vom Altweiber-Ball am Donnerstag über die Mallorca-Party bis hin zu Kinder- und Galasitzung am Sonntag: Die Gerichhausener Dorfgemeinschaft machte ihrem Ruf als „Feierbiest“ (so schrieb die Rheinische Post über Hei on Klei) alle Ehre! „Wir sind total zufrieden mit unseren Veranstaltungen“, freute sich Präsident Heribert Jackels, „auch weil bei uns die Jecken harmonisch und ohne Stress untereinander feierten“. Und das ist keine Selbstverständlichkeit mehr, wenn man Berichte über Karnevalsveranstaltungen in den umliegenden Orten liest…

Zäumen wir das Pferd von hinten auf: Einmal mehr war die Galasitzung am Sonntagabend das absolute Highlight der Session bei Hei on Klei. Und wie schon im Vorjahr konnte die Dorfgemeinschaft wieder „Ausverkauft“ melden, und das, obwohl die Verantwortlichen auf den Andrang der vergangenen Jahre reagiert und zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung gestellt hatten, doch auch die gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Und alle Besucher kamen bei dem knapp sechsstündigen Programm, das Vize-Präsident Leo Backhaus zusammengestellt hatte, voll auf ihre Kosten. Feuchte Augen gab es dabei aber nicht nur aufgrund der vielen Lachtränen, die vergossen wurden: Emotionaler Höhepunkt des Abends war die Verabschiedung des langjährigen Tanzpaares Eva Kessel und Pascal Schüpper, für die es der letzte Auftritt ihrer Karriere war. Präsident Heribert Jackels versagte bei der Laudatio nicht nur einmal die Stimme, und sowohl auf der Bühne als auch unten im Saal wurde es emotional. Von ihrer Kindergärtnerin Uli Wolters im Alter von jeweils vier Jahren zur Tanzgarde bei Hei on Klei gebracht, sorgten Eva und Pascal als Tanzpaar in den vergangenen Jahren stets für die tänzerischen Highlights bei den Biwaks und närrischen Veranstaltungen. Sechs Kreismeister- und einen Vizekreismeister-Titel sammelte das Paar. Nun, nach zwei Jahrzehnten, hängen beide ihre Tanzstiefel an den Nagel. Auch an dieser Stelle bedankt sich die Dorfgemeinschaft Hei on Klei bei Eva und Pascal für die vielen tollen Momente auf der Bühne!

Danach wieder die Kurve zur leichten Unterhaltung zu bekommen, war nicht einfach, doch Änne aus Dröpplingsen meisterte das mit Bravour. Die fitte Rentnerin aus Iserlohn sorgte genau wie „Die 2 Lausbuben“, „Der lustige Rheinländer“ und „Pit on Döres“ für Begeisterungsstürme und erntete – nicht die erste – verdiente „Rakete“ des Abends. Das Festzelt zum Kochen brachten die musikalischen Acts:

„De Kellerjunges“, „Sang- und Klanglos“ sowie die Lokalmatadoren von „Solala“, die bei Hei on Klei zum letzten Mal in ihrer langjährigen Formation auf der Bühne standen, ließen die Stimmung im proppevollen Festsaal kochen. Abgerundet wurde der phantastische Abend durch die Auftritte der Tanzgarden „Jugend“, „Junioren“ und TC Rot-Grün Wegberg, der Mariechen Lisa Padberg und Luna Honisch sowie Johanna Klein und Ellena Brunn.

Während des offiziellen Teils zu Beginn der Sitzung durfte Präsident Heribert Jackels unter anderem den Ehrenvorsitzenden der Dorfgemeinschaft, Manfred Büschgens, sowie Ehrenmitglied Werner Küppers begrüßen. Im Elferrat mischte der erste Bürger der Stadt, Bürgermeister Michael Stock, mit, und auch die Freunde des KV Blau-Gelb Sieberath hatten es sich nicht nehmen lassen, eine stattliche Delegation unter Führung von Präsident André Peters und des Vorsitzenden Uli Kessel nach Gerichhausen zu schicken. Bernd Heiss, Vorsitzender der VKEL, zeichnete zudem Karl-Heinz Tolls mit dem Flachslandorfen für mehr als elfjährige Mitgliedschaft im Elferrat aus. Annalena Peuker, Annalena Schumacher sowie Lily und Julia Ritz, vier junge Tänzerinnen der Juniorengarde, wurden mit dem Jugendverdienstorden in Silber ausgezeichnet.

Während die älteren Jecken am Abend richtig feierten, kamen die jungen Narren am Sonntagmorgen bei der Kinderkarnevalssitzung auf ihre Kosten. Im gut gefüllten Festzelt am Ottenhof durfte Moderator Michael Jackels eine neue Partnerin begrüßen: Pia Heinrichs aus den Reihen der Dorfjugend und aktiv in der Tanzgarde gab ihr Debüt am Mikrofon – und meisterte ihre Aufgabe wie ein alter Hase! Mit den ebenfalls stark frequentierten Veranstaltungen Altweiber-Ball und Mallorca-Party darf die Dorfgemeinschaft Hei on Klei insgesamt auf ein rundum gelungenes Karnevals-Wochenende blicken. In diesem Sinne ein dreifaches „Zicke zacke, zicke zacke – Hei on Klei“!