Neue Vorstands-Gesichter und ein neuer König

Neues Vorstandspersonal und angeregte Diskussionen: Die Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Hei on Klei am Sonntag (19.10.2014) in „Christos` Theke“ war genauso intensiv wie kurzweilig. Das Wichtigste vorweg: Fast alle Wahlen gingen einstimmig über die Bühne, die Dorfgemeinschaft freut sich, 2015 wieder einen König präsentieren zu können und unterstützt Prinz Kevin I.

Der Hei on Klei-Vorstand (von links): Michael Kippe (2. Geschäftsführer), Michael Jackels (Geschäftsführer), Rudi Babka (Vorsitzender), Leo Backhaus (2. Vorsitzender), Hermann-Josef Schüpper (Kassierer), Alexandra Babka (2. Kassiererin).
Der Hei on Klei-Vorstand (von links): Michael Kippe (2. Geschäftsführer), Michael Jackels (Geschäftsführer), Rudi Babka (Vorsitzender), Leo Backhaus (2. Vorsitzender), Hermann-Josef Schüpper (Kassierer), Alexandra Babka (2. Kassiererin).

Zeitintensivster Tagesordnungspunkt war der Jahresbericht, verfasst von Geschäftsführer Michael Jackels. Gewohnt detailliert ließ er die Aktivitäten der Dorfgemeinschaft während des abgelaufenen Geschäftsjahres Revue passieren, und einmal mehr wurde deutlich, welch‘ großen Beitrag Hei on Klei zum gesellschaftlichen Leben in Wegberg leistet. Kurz und knackig war das Zahlenwerk, das danach Kassierer Hermann-Josef Schüpper präsentierte. Ergebnis: Das Geschäftsjahr konnte mit einem leichten Überschuss abgeschlossen werden.

Nach dem positiven Bescheid der Kassenprüfer und der einstimmigen Entlastung des Vorstands standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wiedergewählt wurde Geschäftsführer Michael Jackels. Als Nachfolger des scheidenden 2. Kassierers Markus Kremers votierten die Mitglieder einhellig für Alexandra Babka als Nachfolgerin. Neuer 2. Geschäftsführer ist Michael Kippe; er beerbt Michael Stock. Gebietsbetreuer bleiben Dietmar Bertrams, Alexandra Decken, Ute Meyendriesch und Norbert Küppers. Neue Kassenprüfer sind Inge Backhaus, Tobias Scheuß und Karl-Heinz Tolls.

Bei der anschließenden lebhaften Diskussion drehte sich vieles um die Frage, wie man die eigene Kirmes wieder attraktiver machen könne. Das diesjährige Fest war – wohl auch dem fehlenden König und dem schlechten Wetter geschuldet – von der Besucherzahl enttäuschend. Die Tatsache, dass die Kirmes, die immer am zweiten Wochenende im August stattfindet, regelmäßig in den Sommerferien liegt, sorgt per se schon für potenziell weniger Besucher; der Vorschlag, einen neuen Termin für die Kirmes zu finden, soll nun im Vorstand geprüft werden.

Zwei erfreuliche Personalien gab es dann gegen Ende der Versammlung zu vermelden: Zum einen soll die Tatsache, dass die Dorfgemeinschaft in diesem Jahr – erstmals in der Vereinsgeschichte – keinen König bei der eigenen Kirmes präsentieren konnte, ein Einzelfall bleiben. Für 2015 haben Vorsitzender Rudi Babka und seine Vorstandskollegen nämlich wieder einen König gewinnen können: Gerd Stexkes wird die Dorfgemeinschaft mit seinen Ministern Karl-Heinz Tolls und Josef Besancon im kommenden Jahr repräsentieren. Unterstützung sagte die Versammlung außerdem dem neuen Wegberger Karnevalsprinz Kevin I. (Meuselwitz) sowie dessen Prinzenführer Mario Müller und „Penningsmeester“ Dennis Rhönisch während der bevorstehenden „jecken Tage“ zu.