40 Jahre Hei on Klei-Standarte

Die restaurierte Standarte bei der Hei on Kleier Galasitzung 2016.

Rückblick ins Jahr 1976: Nach langen Diskussionen wurde innerhalb der Dorfgemeinschaft Hei on Klei der Entschluss gefasst, eine Standarte für den Verein zu kaufen. Da traf es sich gut, dass während der Debatte über die Anschaffung spontan großzügige Spender gefunden wurden. Schnell konnte die Standarte entworfen und bestellt werden. Die offizielle Übergabe an den damaligen Vorsitzenden Gerhard Goertz fand am Kirmessamstag, 8. August 1976, statt. Da es damals am Kirmessonntag noch keine Zeltmesse gab und die Dorfgemeinschaft geschlossen zu Fuß zum Hochamt zur Wegberger Pfarrkirche St. Peter und Paul zog, wurde sie dort von Pastor Laetantius feierlich eingesegnet. Von nun an sollte es keine Umzüge oder Veranstaltungen mehr ohne sie geben. Auch bei traurigen Anlässen kam sie zum Einsatz und begleitete so manches Mitglied auf seinem letzten Weg.

Doch die Zeit ist nicht spurlos an ihr vorbeigegangen, Schlaufen wurden bereits mehrfach provisorisch repariert und die Verschmutzung nahm immer mehr zu. So wurde 2010 beschlossen, eine handgemalte Fahne im Stil der Standarte anzuschaffen, die auf der Zeltmesse 2011 von Theo Wolber geweiht wurde. Die Standarte sollte von nun an geschont und nur noch zu Beerdigungen und besonderen Ereignissen getragen werden. Eine sehr stürmische Beerdigung im Frühjahr 2015 gab ihr dann aber den Rest. Nun musste gehandelt werden, eine Instandsetzung war unumgänglich. Nachdem eine geeignete Firma für die Arbeiten gefunden werden konnte, wurde sie im Juli 2015 eingeschickt. Alle Schlaufen wurden ersetzt, die Goldborte erneuert und die gesamte Standarte gereinigt. Nun kann die Dorfgemeinschaft wieder stolz auf ihre „fast neue“ Standarte sein und hoffen, dass sie noch lange gut erhalten bleibt.