Abstimmen für Hei on Klei’s Jugendarbeit

Ausschnitt aus der Schlussszene des Bewerbungsvideos.

Die Antwort auf die Frage, was in seinem Verein das Herz und die Seele ist, kann jedes Mitglied der Dorfgemeinschaft Hei on Klei wie aus der Pistole geschossen beantworten: die Jugendarbeit! „Die Kinder und Jugendlichen, die sich in unserem Verein engagieren, liegen uns sehr am Herzen“, unterstreicht Vorsitzender Rudi Babka. Seit Jahrzehnten stellt die Dorfgemeinschaft in jedem Jahr eine stattliche Anzahl an Tänzerinnen und Tänzern, die während der Karnevalssession ihre großen Auftritte haben. Derzeit zählt Hei on Klei vier Tanzgarden mit über 60 aktiven Tänzerinnen und Tänzer. Dazu gibt es mit der „Dorfjugend“ eine weitere Gruppierung, die rege am Vereinsleben teilnimmt und teilweise schon die Organisation ganzer Veranstaltungen übernimmt. „Dabei erfolgt die gesamte Jugendarbeit, auch die Trainertätigkeit, bei der DG seit jeher ehrenamtlich“, betont Präsident Heribert Jackels.

Die Kosten für die Unterhaltung der Jugendabteilung sind dennoch nicht unerheblich, wenn es beispielsweise um die Instandhaltung des bestehenden Kostümfundus oder die Anschaffung neuer Tanzkostüme geht. Außerdem legt Hei on Klei Wert darauf, den Zusammenhalt, Teamgeist und den Spaß am Vereinsleben durch vom Verein finanzierte Events und Ausflüge für die Kinder und Jugendlichen zu fördern.

Die Kreissparkasse Heinsberg bietet nun Hei on Klei und anderen Karnevalsvereinen die Chance, einen stattlichen Zuschuss für die eigene Jugendarbeit zu gewinnen. Sie hat einen Video-Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem Vereine ihre Tanzgarde, Musik- oder Showtruppe im wahrsten Sinne des Wortes „in Szene setzen“ können. Für die Dorfgemeinschaft Hei on Klei, die schon seit vielen Jahren ihre Auftritte mit der Videokamera festhält, ist das die ideale Plattform, um für die eigene Jugendarbeit zu werben und im Idealfall den ersten Preis, dotiert mit 5.000 Euro, zu gewinnen. Unter der Regie von Heribert Jackels ist ein tolles, dreiminütiges Video über das Training und die Auftritte der Hei on Klei-Tanzgarden entstanden. Als Moderationstalent entpuppt sich dabei die zehnjährige Luna Honisch…

Das Video findet man unter folgendem Link: www.voting.www.www.heionklei.de. „Wir würden uns natürlich freuen, wenn möglichst viele für unseren Beitrag voten würden“, sagt Rudi Babka. „Der mögliche Gewinn würde natürlich zu 100 Prozent unserer Jugendarbeit zugute kommen.“ Um für Hei on Klei abstimmen zu können, müssen Vor- und Zuname sowie die eigene Handynummer angegeben werden; per SMS erhält man von der KSK Heinsberg einen Bestätigungscode, um das Voting abzuschließen. „Die Angabe der Daten dient ausschließlich dazu, dass man nicht mehrmals für ein Video abstimmen kann“, erklärt Heribert Jackels. Seine Stimme abgeben kann man bis zum 22. Mai. „Wir freuen uns über jede Stimme“, hofft Vorsitzender Rudi Babka auf eine große Beteiligung der Freunde und Förderer von Hei on Klei.